Einmal keine Vögel

  • _LAI3115
  • _LAI3142
  • _LAI7527
  • _LAI7801
  • _LAI7816 (1)
  • Eichkater4
  • IMG_0413
  • IMG_3284
  • IMG_3736
  • IMG_8464
  • Ohne Titel

Als Vogelfreund ist man ja auch Naturfreund. Wenn man so unterwegs ist oder einen Blick auf den Futterplatz im Garten wirft dann trifft man mitunter völlig unerwartet auf manch anderes Tier als einen Vogel. Im Schilfgras, wo man das Blaukehlchen sucht, schaut man in die Augen eines Reh`s und wenn es dann ein Stück weg scheint es zu lachen. Im Wasser, wo man Wasservögel vermutet,  kommt einem auf einmal der Biber entgegen und hält sogar seine Mittagsmahlzeit ab. Am Feldrand sieht man einen jungen Fuchs. In der Pause, die die Vögel bei Futtersuche einlegen, kommt schnell die Maus herbei, um auch ein paar Körner zu erhaschen. Die Eichhörnchen turnen sogar auf dem Dach des Futterhauses umher. Die Feldhasen nutzen die Gelegenheit zum Fressen wenn der Greifvogel weit weg ist. Alle diese Begegnungen sind tolle Zugaben bei der Vogelbeobachtung und sollen deshalb auch mal erwähnt werden.

2 Antworten

  1. Roman Roman sagt:

    Toll die Natur bei Dir

Schreibe einen Kommentar